Wir begrüßen Sie in der PROHAARKLINIK für Haartransplantation, wir freuen uns, dass Sie uns gewählt haben. Der Hauptgegenstand der zweiten Staffel unserer Reihe ist der Tag der Haartransplantation. Die eventuell auftauchenden Fragen möchten wir noch vor dem Eingriff beantworten und auch die letzten Zweifel ausräumen. Unsere Haarspezialisten stehen Ihnen auch diesmal zur Verfügung. In diesem Teil geht es um den Donorbereich, dessen Heilung und um die Anzahl der verpflanzten Haare. Machen Sie sich damit vertraut!

Kundenkoordinator: PROHAARKLINIK, Guten Tag, kann ich Ihnen helfen?

Patient: – Guten Tag! Morgen ist meine Haartransplantation in Ihrer Klinik und ich möchte fragen, ob ich mir die Haare noch heute zu Hause schneiden soll?

Kundenkoordinator: – Es ist nicht nötig, dass Sie sich die Haare abschneiden, wir bitten Sie sogar darum, mit Ihrer gewohnten natürlichen Haarlänge zu kommen, die aber nicht kürzer als 1-2 cm sein darf. Der Arzt, der die Haartransplantation durchführt, wird vor dem Eingriff in den erforderlichen Bereichen Ihre Haare auf die geeignete Länge schneiden.
Patient: – In Ordnung, danke für die Information. Auf Wiederhören

Kundenkoordinator: – Gern geschehen, morgen früh erwarten wir Sie in unserer Klinik, Auf Wiederhören!

– am nächsten Morgen –

Arzt: – Schönen guten Morgen! Ich begrüße Sie in der PROHAARKLINIK! Heute ist der Tag Ihrer Haartransplantation. Wie fühlen Sie sich?
Patient: – Guten Morgen, Herr Doktor! Danke, es geht mir gut, ich bin aber ein bisschen nervös.

Arzt: – Machen Sie sich keine Sorgen, das kann man verstehen, vor Veränderungen und neuen Situationen sind alle etwas nervös. Sie brauchen aber keine Angst zu haben. Haben Sie vielleicht noch irgendwelche Fragen, die ich Ihnen beantworten kann?

Patient: – Ja ich hätte noch ein paar Fragen. Aus welchem Bereich stammen die Haare für die Haartransplantation?

Arzt: – In den meisten Fällen bleibt das Haar bei kahl werdenden Männern seitlich und hinten am Kopf erhalten. Und zwar deshalb, weil die hier befindlichen Haare gegen das DHT-Hormon resistent sind, das für das Kahlwerden verantwortlich ist. Diesen Bereich nennt man Donorbereich (Spenderbereich). Seine Ausdehnung ist etwa 6-7 cm hoch seitlich am Kopf, 8-10 cm am hinteren Kopfteil und seine Breite beträgt ungefähr 30 cm. So können wir je nach Kopfgröße mit etwa 180-220 cm2 Donorbereich rechnen, um Grafts, d. h. Haargruppen, zu gewinnen. Nach einer lokalen Anästhesie in mehreren Stufen entnehmen wir von hier mit unseren sehr dünnen dafür vorgesehenen FUE-3-Nadeln die Haare. Bei der auch von Ihnen gewählten FUE-3- Methode sind diese Nadeln nur 06,-0,8 mm dick. Deshalb bleiben keine Spuren oder Narben an der Kopfhaut zurück, und die kleineren Nadeln ermöglichen es, die Grafts näher aneinander zu pflanzen, um eine dichtere Haartransplantation zu erreichen. Die Gewinnung von Grafts ist eine ebenso wichtige Tätigkeit wie das Implantieren, so müssen wir immer darauf achten, nur diejenigen Grafts zu gewinnen, die für die Haartransplantation einen Erfolg garantieren, und vor ihrer Implantation müssen wir sie immer katalogisieren und gruppieren. Es ist wichtig im Donorbereich nicht zu dicht Grafts zu entnehmen, wir müssen nämlich auch daran denken, dass der Patient künftig eventuell auch am hinteren Kopfteil kurz geschnittene Haare tragen möchte.

Patient: – Wie lange Zeit braucht die Kopfhaut nach der Transplantation, um zu heilen?
Arzt: – Die Heilung der Donorbereichs erfordert mehr Zeit als die des Bereichs mit den Transplantaten, aber vor allem bei der F.U.E.-3-Methode kann man mit einer sehr schnellen Heilung rechnen, da die Einschnitte durch die Nadeln außerordentlich klein sind. Normalerweise benötigt man für eine vollständige Heilung der Kopfhaut 3-7 Tage, aber einige Wochen lang kann es noch vorkommen, dass sie juckt. An der geheilten Kopfhaut wird man mit bloßem Auge nichts mehr zu erkennen sein, niemand wird sagen, dass Sie eine Haartransplantation gehabt haben.

Patient: – Werden meine Haare im Donorbereich nachwachsen?

Arzt: – Nach der Haartransplantation werden Sie nicht mehr Haare am Kopf haben, aber mehr in den Bereichen, wo vorher weniger oder gar keine waren. In den Donorbereichen, wo wir die Grafts gewinnen, werden Sie natürlich weniger Haare haben, aber dank der F.U.E.-3-Methode und der dünnen Nadeln verursachen wir keine so starke Verdünnung wie bei anderen Methoden. Und nach der Haartransplantation bleiben nicht einmal Narben oder weiße Punkte zurück, wie nach der F.U.E.-Methode.
Patient: -Wie viele Grafts kann man an einem Haartransplantationstag verpflanzen?

Arzt: – Die Anzahl der Grafts, die an einem Tag verpflanzt werden können ist limitiert. Wir legen in unserer Klinik nicht Wert auf Zeit und Schnelligkeit, sondern darauf, dass wir die Grafts vorsichtig und unversehrt herausnehmen sowie dass der Eingriff so angenehm wie möglich ist. So beträgt die Anzahl der verpflanzbaren Grafts etwa 1500-2000 pro Tag. Mehr entnehmen wir gewöhnlich nicht, das wäre schon zu belastend für den Patienten. Aber im Laufe von zwei Tagen können wir die gesamte Graftmenge vom Hinterkopfteil gewinnen, die risikofrei zu erreichen ist.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, dann beginnen wir mit der Haartransplantation.

Sie möchten einen Beratungs-/Behandlungs-Termin vereinbaren oder ein unverbindliches Preisangebot erhalten?

Lassen Sie Ihren Traum wahr werden. Mithilfe modernster Technologie, gut ausgebildeter Ärzte und eines individuellen Beratungsgesprächs bieten wir Ihnen professionelle Behandlungen.

Fotos der Kopfhaut hochladen (max. 5 Fotos, max. 5 MB/Foto)

Um Ihnen eine möglichst genaue Preisauskunft geben zu können benötigen wir Fotos Ihrer Kopfhaut, die die Stellen zeigen wo die Haare eingesetzt werden sollen. Die Fotos sollten ungefähr so wie unsere Fotobeispiele aufgenommen werden.

Bitte informieren Sie uns in dem Feld „Fragen & Anmerkungen“ darüber, in welchen Bereichen der Kopfhaut Sie sich dichtere Haare wünschen.

Diese Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google-Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.